Naturfreunde Oberursel e.V. zu Besuch                                           in der Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl

Bildlegende: Die Naturfreunde Oberursel mit Organisatorin Valeria Dolfus

(6. von links) haben durch den Geschäftsführer Michael Vetter (4. von links) und die Pflegedienstleiterin Angela Scheil (7. von rechts) viele interessante Informationen über die Seniorenresidenu Hedwig Henneböhl erhalten.

 

(ODENWALDKREIS). – Kürzlich haben die Naturfreunde Oberursel e.V. eine vier-Tages-Reise in den Odenwald unternommen. Diese wurde von Valeria Dolfus aus Reichelsheim organisiert, die bei den Naturfreunden als Mitglied

aktiv tätig ist. Die Naturfreunde, bei denen es sich um einen Verein für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur handelt, bestehen

seit dem Jahr 1895 und haben weltweit ca. 75.000 Mitglieder, die in 650 Ortsgruppen unterteilt sind.

Nach Ausflügen zur Burg Breuberg, der Veste Otzberg, dem Michelstädter Rathaus und dem Erbacher Schloß haben die Naturfreunde Oberursel dann auch die Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl in Beerfelden besucht.

Nachdem Geschäftsführer Michael Vetter die über 20 Besucher begrüßt hat, wurde durch ihn zunächst Interessantes über die Historie des Hauses und dessen Angebote berichtet. Anschließend erfolgte eine Führung durch die Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl, bei der viele Fragen zur Stationären Pflege beantwortet werden konnten.

Nach Abschluß des Rundgangs war im Restaurant der Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl ein leckeres Mittagessen für die Gäste vorbereitet. Alle Naturfreunde zeigten sich begeistert über die Ausstattung des Hauses und dessen Konzept. Die hochwertig ausgestatteten und geräumigen Zimmer

haben besonderen Zuspruch erfahren.

Der Besuch der Seniorenresidenz Hedwig Henneböhl, bei dem sich die Besucher ein eigenes Bild der Stationären Pflege machen konnten, hat dazu beigetragen, dass viele Unsicherheiten abgebaut werden konnten. Vor der Verabschiedung der Naturfreunde aus der Seniorenresidenz

Hedwig Henneböhl bedankte sich die Organisatorin des Besuchs, Valeria Dolfus, sehr herzlich für die vielen interessanten Einblicke in den Bereich der Stationären Pflege und die umfassenden Auskünfte.